Heymann hämmert TSB zum Auswärtssieg

Balingen-Weistetten 2 - 1. Mannschaft 26:29

Mit 15 Toren war der Jugend-Nationalspieler der Horkheimer Matchwinner in Balingen − Punktgleich mit Nußloch an der Tabellenspitze

https://www.stimme.de/storage/pic/alfa/wt/sport-hn/2945151_1_9c3e718e-2856-43e0-a79f-ab3d5c2984c8.jpg?version=1492986244 Saisonrekord für Sebastian Heymann: 15 Mal traf der 19-Jährige gegen Balingen und hatte damit maßgeblichen Anteil am 29:26-Auswärtssieg.Foto: Archiv/Veigel

Acht Tore hatte Sebastian Heymann schon zur Pause erzielt. Trotzdem gab es in der Kabine nicht nur Lob für den Youngster. "Angesichts seiner Leistung habe ich mich zwar schon vorab für meine Kritik entschuldigt, aber in zwei, drei Situationen hat er falsche Entscheidungen getroffen", sagte TSB-Trainer Jochen Zürn. "Offenbar hat er mich richtig verstanden."

Denn auch in den zweiten 30 Minuten feuerte Heymann dem HBW noch sieben Bälle ins Netz. 29:26 (12:14) hieß es gestern nach 60 Minuten in der Sparkassen-Arena für die Gäste. Mehr als die Hälfte der Treffer kamen aus Heymanns rechtem Wunderarm geflogen. "Wenn wir seine Würfe gut vorbereiten, ihn in Bewegung bringen, dann ist Basti in der Liga einfach eine Granate", lobte Zürn.

Durch den Erfolg gegen den direkten Verfolger sind die Horkheimer mit Tabellenführer Nußloch nach Punkten gleichgezogen (siehe Hintergrund). Aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs bleibt die SG aber Spitzenreiter. Das Kopf-an-Kopf-Rennen geht nächste Woche in die vorletzte Runde.

Heimspiel-Atmosphäre Am Sonntagabend durfte aber erst einmal gefeiert werden. Was besonders die zahlreich mitgereisten TSB-Fans ausgiebig taten. "Das war heute Heimspiel-Atmosphäre und hat uns im Spiel sehr geholfen", sagte Zürn.

 

son - www.stimme.de | 11:19:25 27.04.2017 | 109x gelesen

Auswärtsspiel 29.04.2017

ssch | 08:13:35 27.04.2017 | 94x gelesen

MB1 - Turniersieg in Ostfildern

MB1

Turniersieger beim Ostfildern-Cup

Am heutigen Samstag präsentierte sich die neue B1 der JHFH erstmals unter Wettkampfbedingungen.

In der Vorrunde wurde man nach souveränen Siegen gg HSC Schmiden/Oeffingen 2 (12:3), SF Schwaikheim (9:4), TSV Alemannia Freiburg-Zähringen (11:6) und einer unglücklichen 4:8-Niederlage gegen den HC Erlangen Gruppenzweiter.

Somit qualifizierte man sich für das Viertelfinale, bei dem der Gegner SG BBM Bietigheim hieß. In einem packenden Spiel setzte man sich mit 9:8 durch und sicherte sich dadurch den Einzug ins Halbfinale.

TG | 00:32:41 25.04.2017 | 46x gelesen

Aktuelle Spiele

1. Mannschaft - 3. Bundesliga Süd
SG Kronau-Östringen 2 : 1. Mannschaft 23:40
2. Mannschaft - Bezirksliga
Lauffen-Neipperg : 2. Mannschaft 36:34

Auf geht's in die Sommerpause

HSG Kocher/Stein 2 - Frauen 15:14

Unter suboptimalen Voraussetzungen fuhr man am Samstag Mittag zur HSG Kochertürn/Stein. Zu den Langzeitverletzten Kim Speidel und Svenja Bohnenstengel gesellten sich in den letzten zwei Wochen zusätzlich Marie-Kristin Wittmann und Lea Ohr. Desweiteren musste man zu Beginn der Partie auf Katrin Schellhaas verzichten.

Ziel war es, die Saison mit dem bestmöglichen Ergebnis, sprich Tabellenplatz 8, zu beenden.

Was die beiden Teams in der ersten Halbzeit zeigten, war nicht bezirksligareif. Viele technische Fehler und mangelnde Torgefahr zogen sich wie Kaugummi durch die erste Hälfte. Nach 16 Minuten gelang den TSB-Damen das erste Feldtor. Bis dahin hatte Anke Ulbrich zweimal per Siebenmeter eingenetzt. Halbzeitstand 8:5 für das Heimteam.

In der zweiten Hälfte verbesserte sich das Spiel der Gäste und sie kamen nach einem vorübergehenden 7:13-Rückstand immer weiter an die Gastgeber heran. Beim 14:14 hatte man den erstmaligen Ausgleich geschafft. Dina Obertautsch von der HSG war es vorbehalten, das 15:14 erzielen. Tabea Track hatte von der linken Außenposition noch die Chance zum Ausgleich scheiterte jedoch an dem Innenpfosten.

Ein Lob hat sich heute Jana Eisele im Tor verdient, die 6 von 8 Siebenmetern entschärfen konnte!

In den letzten Spielen zeigte man auch, dass man Abwehr spielen kann und gibt die rote Laterne der schlechtesten Abwehr an den TV Lauffen oder die SG Schozach/Bottwartal ab.

TG | 08:41:40 24.04.2017 | 33x gelesen

Turniersieger beim Ostfildern-Cup

Am heutigen Samstag präsentierte sich die neue B1 der JHFH erstmals unter Wettkampfbedingungen.

In der Vorrunde wurde man nach souveränen Siegen gg HSC Schmiden/Oeffingen 2 (12:3), SF Schwaikheim (9:4), TSV Alemannia Freiburg-Zähringen (11:6) und einer unglücklichen 4:8-Niederlage gegen den HC Erlangen Gruppenzweiter.

Somit qualifizierte man sich für das Viertelfinale, bei dem der Gegner SG BBM Bietigheim hieß. In einem packenden Spiel setzte man sich mit 9:8 durch und sicherte sich dadurch den Einzug ins Halbfinale.

Der Gegner hier war die HG Oftersheim/Schwetzingen. Diese Partie endete nach großartigem Kampf mit 9:9-Unentschieden und die Entscheidung musste im Siebenmeterwerfen fallen. Dieses wurde bereits nach 4 Schützen (alle getroffen) souverän gewonnen.

TG² | 08:40:17 24.04.2017 | 41x gelesen

TSB verpflichtet Michael Seiz aus Balingen

Drittligist TSB Horkheim hat seine Kaderplanungen für die nächste Saison abgeschlossen − obwohl ja noch offen ist, ob womöglich der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelingt. Als letzter Neuzugang wechselt Michael Seiz vom aktuellen Ligakonkurrenten HBW Balingen-Weilstetten II zum Traditionsverein im Unterland.

https://www.stimme.de/storage/pic/onlineextra/wt/sport/2941491_1_xio-fcmsimage-20170414173500-006000-58f0ec24c96da-.8437c431-defd-4e88-9040-8517417ba2f6.jpg?version=1492184221

Michael Seiz Foto: Imago sportfotodienst

son - www.stimme.de | 08:13:32 15.04.2017 | 398x gelesen

Die Bilanz der Saison: 0 Punkte und ein Baby ;-)

Pforzh/Euting - männl. A-Jugend 43:20

A-Jugend Bundesliga, die Jagd geht weiter … titelten wir im September zum Start in die Saison. Doch nun der Reihe nach:

Die Vorbereitungsphase:

Da die Qualifizierung sicher war, konnte Trainer Freddy Griesbach den Trainingsplan ganz auf die kommende Saison ausrichten. Auf dem Wochenprogramm standen bis zu fünf intensive Trainingseinheiten, die vor allem Engagement und Disziplin forderten. Der Grundstein wurde bei einem actionreichen Wochenendtrip nach Österreich gefestigt. Ein Leistungstest bei zwei hochkarätig besetzten Turnieren, dem  Physio Cup in Esslingen und dem größten A-Jugend Bundesliga Turnier der Region Nettelstedt (im hohen Norden), zeigten den Stand der Mannschaft.

 

jüba | 22:06:44 13.04.2017 | 141x gelesen

Sieg-Programm läuft nahezu ruckelfrei

1. Mannschaft - Pforzh/Euting 37:28

Zufall war es nicht, dass die beiden letzten Torschützen des Drittligisten TSB Horkheim am Samstagabend Stefan Fähnle und Andreas Blodig hießen. Ausgerechnet die beiden ältesten Spieler der Horkheimer laufen die letzten Gegenstöße zum souveränen 37:27 (20:16)-Heimsieg gegen die SG Pforzheim/Eutingen. "Dass ich in der 60. Minute nochmal in den Gegenstoß gehe, hat mich selbst überrascht. Als Zweitältester wollte ich mich aber nicht lumpen lassen", sagte Blodig, der sein Team über die gesamte Spielzeit überragend lenkte.

Sebastian Heymann (am Ball) traf fünf Mal, überzeugte aber auch mit einigen genialen Anspielen, besonders auf Rechtsaußen Daniel Grosser. Foto: Andreas Veigel

son - www.stimme.de | 16:48:43 13.04.2017 | 116x gelesen

--- Kadernews Damen ---

Nachdem nach der Saison vier langjährige Spielerinnen ihre Handballschuhe an den Nagel hängen werden, war man schon längere Zeit auf der Suche nach Verstärkung.

Deshalb ist es umso erfreulicher, dass man für die neue Saison drei Neuzugänge präsentieren kann:

Mit Lena Cartos von der JSG Neckar/Kocher kommt eine aktuelle A-Jugend-Württembergligameisterin und BW-Pokalsiegerin an das Stauwehr. Lena hat eigentlich noch ein Jugendjahr vor sich, hat sich aber für einen Wechsel in ihre Heimatstadt Horkheim entschieden.

Auf der Außenbahn wird uns Carina Scholl verstärken. Sie kommt vom Ligakonkurrenten TSV Nordheim 2 zu uns, bei dem sie ein halbjähriges Gastspiel hatte. Ihr Heimatverein ist der TV Mundelsheim, von dem auch Laura Kizler in der letzten Saison zu uns gestoßen ist.

Als echte Allrounderin wurde Doro Abele von der SG Schozach-Bottwartal 2 verpflichtet. Sie ist variabel auf fast allen Positionen einsetzbar und zählte bei der SGSB zu den Führungsspielerinnen.

An der Seitenlinie gibt es Konstanz zu vermelden: Trainer Tobias Gimber wird in seine dritte Saison mit den PrettyHunters gehen.

Die personellen Planungen sind noch nicht ganz abgeschlossen, doch mit diesen drei Neuzugängen lässt es sich positiv auf die kommende Runde blicken. Wichtig war es, die entstandenen Lücken schnell zu schließen, was den Verantwortlichen gelungen ist.

Wir wünschen den Neuzugängen viel Erfolg in Horkheim!

TG | 22:01:50 12.04.2017 | 44x gelesen