Bericht » Ankündigung

22.03.2015 Horkheimer A-Jugend ist württ

Horkheimer A-Jugend ist württembergischer Meister 2015

Die männliche A-Jugend des TSB Horkheim hat das Finale um die württembergische Meisterschaft gegen den HSC Schmiden-Oeffingen mit 32:28 gewonnen. In einem kampfbetonten Spiel zweier starker Abwehrreihen setzt sich die Horkheimer am Ende verdient durch.

Die Partie begann zunächst ausgeglichen und war auf beiden Seiten von Aggressiver Abwehrarbeit dominiert. Nach dem 3:4 in der 15. Spielminute war es ein Dreierpack von Hendrik Bohnenstengel, der die Horkheimer erstmals beim 7:5 mit zwei Toren in Front brachte. Doch der HSC Schmiden/Oeffingen ließ sich nicht abschütteln und glich beim 9:9 wieder aus. Eine Minute vor der Halbzeitpause nutzten die Horkheimer ihre Möglichkeiten dann besser und konnten sich so eine kappe aber verdiente 13:11 Pausenführung sichern.
Auch nach 42 Spielminuten war die Partie trotz der Horkheimer 20:19-Führung noch offen. Alles deutete auf eine sehr spannende Schlussphase hin, doch Michel Waizel vernagelte mit Klasseparaden sein Tor und seine Vorderleute, allen voran Felix Reichert und Patrick Kachelmuß, trafen ein ums andere Mal. Erst zehn Minuten später gelang Schmiden der nächste Treffer, die Horkheimer waren auf 28:20 davongezogen. Nun setzten die Young Pumas noch einmal alles auf eine Karte und agierten in offener Manndeckung, wobei ihnen zwei Zeitstrafen gegen die Horkheimer in die Karten spielten. Tor um Tor kamen die Pumas an die Horkheimer ran, doch Hendrik Bohnenstengel, Sebastian Heymann und Mark Weißschuh machten den Sack endgültig zu und sicherten so den Horkheimern den Titel.
Durch den Erfolg haben die Horkheimer am kommenden Sonntag Heimrecht im BW-Pokal um die Baden-Württembergische Meisterschaft. Hier treffen ab 9:00h die Meister aus Württemberg, Baden und Südbaden der männlichen und weiblichen A-Jugend aufeinander.
TSB Horkheim: Michael Waizel, Mario Schultz; Kevin Hipp, Marven Hamm, Daniel Großer (3), Sebastian Heymann (5), Tim Gröger (1), Felix Reichert (7), Dorian Razmilic, Hendrik Bohnenstengel (8), Patrick Kachelmuß (6/2), Mark Weißschuh (2), Till Gärtner

Written by mro | 22.03.2015 21:22:45 | 159x gelesen