Bericht » Ankündigung

16.08.2015 Starke Horkheimer unterliegen

Starke Horkheimer unterliegen MT Melsungen

Nach sehr anstrengenden Tagen im Trainingslager und dem Erfolg am Samstag über den TV Großwallstadt traf der TSB Horkheim zum Abschluss des DHB-Pokal-Turnieres auf den letztjährigen sechsten der DKB-Handball-Bundesliga MT Melsungen. Am Ende stand eine achtbare 21:35 (06:16) Niederlage auf der Anzeigentafel der Werner-Assmann-Halle. Vor allem in der zweiten Hälfte boten die Hunters eine hervorragende Leistung.

Zunächst kamen die Horkheimer, die erneut auf Andreas Blodig und Daniel Grosser verzichten mussten, nur schwer in die Partie. „Wir hatten zu Beginn zu viel Respekt vor dieser Roten Wand“, analysierte der frisch wiedergewählte TSB-Kapitän die Anfangsphase der Partie. Bereits in der sechsten Spielminute nahm TSB-Trainer Jochen Zürn seine erste Auszeit um seine Jungs die Angst zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Horkheimer bereits mit 0:4 im Hintertreffen. In der Folge legten die Horkheimer den Respekt ab und fanden nun auch in die Partie.
Angetrieben von Tobias Gehrke schafften es die Horkheimer nun ein ums andere Mal den Roten Abwehrriegel der Melsunger zu überwinden und dann auch den Weg an dem ehemaligen Kieler Johan Sjöstrand vorbei ins Tor zu finden. Der Bundesligist setzte sich allerdings immer weiter ab. Ab der 28. Spielminute mussten die Horkheimer dann auch auf Gehrke verzichten, der sich bei einer Angriffsaktion einen kleinen Cut am Auge zuzog. Beim 06:16 Halbzeitstand war die Messe allerdings bereits gelesen.
In der Halbzeitansprache motivierte Zürn seine Mannschaft noch einmal alles zu geben. Seine Worte fanden Früchte die Horkheimer nahmen den Schlagabtausch nun an. Auf Rückraum Mitte sprang nun Sebastian Heymann in die Bresche und kurbelte das Siel weiter gut an. Tor um Tor konnten die Horkheimer nun erzielen um ihr Minimalziel zu erreichen. Der ThSV Eisenach hatte am Samstag lediglich 18 Tore gegen die MT erzielt. Immer näher kamen die Horkheimer dieser Grenze. Marcel Lenz war es schließlich in der 49. Minute vorbehalten den 18. Horkheimer Treffer zu erzielen. Am Ende gewann der Favorit aus Nordhessen zwar mit 21:35, doch die Horkheimer gingen nicht als Verlierer vom Platz, wurden von den 277 Zuschauern mit langem Sonderapplaus bedacht.
„Ich bin wahnsinnig Stolz auf dieses Team. Was die Jungs nach dem Trainingslager noch in der Lage waren abzurufen zollt meinen größten Respekt. Ich bin mit unserer Leistung mehr als zufrieden und bin sehr stolz dieses Team trainieren zu dürfen“, so Jochen Zürn im neuen Mannschaftsbus auf der Heimfahrt. Eigentlich hatten die Horkheimer sich vorgenommen im Bus noch etwas zu feiern, doch die Anstrengungen der letzten 5 Tage waren nicht wegzudiskutieren.
TSB Horkheim – MT Melsungen
TSB Horkheim: Grathwohl, Welz; Lenz 4/1, Gehrke 3, Griesbach, Schmid 3, Laurenz, Zerweck 3, Fähnle, Prasolov 2, Heymann 4, Heilmann, Wörner 2, Bohnenstengel
MT Melsungen: Sjöstrand, Villadsen; Maric 3, Sellin 4, Forstbauer 6, Hildebrand 2, Danner 3, P. Müller, Boomhower 9/3, Rnic, Schneider 3, Allendorf 4/1, Vuckovic, M. Müller 1

Written by mro | 16.08.2015 20:38:49 | 89x gelesen