Bericht » 1. Mannschaft

Finalniederlage in Bönnigheim – Hunters knapp geschlagen

Finalniederlage in Bönnigheim – Hunters knapp geschlagen

Nach 4 anstrengenden Tagen im Trainingslager in Öhringen/Pfedelbach traten die Horkheimer Handballer beim stark besetzten Joker-jeans-Cup in Bönnigheim an. Sechs Drittliga-Konkurrenten und der Schweizer Erstligist und Titelverteidiger TSV Fortitudo Gossau traten bei warmen Temperaturen um eine Prämie und eine Siegerjeans an.

Die Hunters starteten gegen Gossau gut ins Turnier. Aus einer stabilen Deckung heraus agierten die Horkheimer in den ersten 17,5 Minuten des Turnieres sehr erfolgreich. Die zahlreichen Fehler der Schweizer nutzen die Horkheimer gnadenlos aus und gingen schnell mit 7:3 in Führung. Zur halbzeit der zweimal 17,5 Minuten führten die Horkheimer bereits mit 12:07. TSB Trainer Jochen Zürn zeigte sich zufrieden mit der Umsetzung der neu einstudierten Varianten mit dem siebten Feldspieler. In der zweiten Hälfte verzichteten die Horkheimer auf das neue taktische Mittel und gewannen am Ende ungefährdet mit 17:12.

Nach einer kurzen Pause ging es nun in die Zweite Partie gegen den TUS Fürstenfeldbruck. Die Münchener Vorstädter, in der letzten Saison Vizemeister in der Ost-Staffel, sind zurück in der Südstaffel und somit direkter Konkurrent in der neuen Runde. Bis zum 2:2 war die Partie noch sehr ausgeglichen, doch in der Folge fand der TUS keine Mittel gegen die starke Horkheimer Abwehr mit einem sehr starken Linus Mathes dahinter.  Die Hunters zogen wieder das Mittel des siebten Feldspielers durch und spielten immer wieder Marcel lenz oder Alexander Schmid frei und führten zur Pause bereits mit 9:3. In der zweiten Halbzeit legten beide teams noch einmal eine Schippe Tempo drauf. Stolze 21 Tore in 17,5 Minuten gelangen den beiden Teams, mit dem deutlich besseren Ende für die Hunters. Mit dem 21:12-Erfolg war klar, dass nur eine deutliche Niederlage gegen den TV Großsachsen noch den Finaleinzug des TSB verhindern konnte.

Spannung, Kampf, enge Entscheidungen – Das waren in den letzten Jahren die Duelle mit dem TV Großsachsen in der 3. Liga. Und so auch auf dem Turnier. Die erste Hälfte gehörte wieder eindeutig den unters. Dank den Treffern von Marcel Lenz und Andreas Blodig gingen die Horkheimer mit einem 8:4 Vorsprung in die Halbzeitpause. Lediglich die Wadenverletzung von TSB-Kapitän Stefan Fähnle trübte das Bild etwas. Doch langsam machte sich der Horkheimer Kräfteverschleiß bemerkbar. Großsachsen verkürzte Stetig und ging beim 11:10 erstmals selbst in Führung. Doch die Horkheimer fighteten sich noch einmal zurück in die Partie und gingen am Ende mit 14:13 als Sieger vom Parkett.

Es folgte eine knapp zweistündige Pause bis zum Finale gegen den HC Oppenweiler/Backnang. Die Murrtäler legten schnell auf 4:1 vor, bei den Horkheimern wollte zunächst wenig gelingen. Immer wieder scheiterten die Horkheimer am starken Thomas Fink im Tor des HCOB. So ging der Lokalrivale mit einer knappen 7:4-Führung in die Halbzeitpause. Noch einmal sammeln und die letzten Kräfte mobilisieren war nun angesagt. Und die Horkheimer kämpften sich zurück in die Partie, glichen schnell zum 7:7 aus und waren kurz darauf gar mit 13:11 in Führung. Doch die letzten Kraftreserven waren nun aufgebraucht. Nach der Absage der SG Kronau/Östringen II hatten die HCOB-Recken 15 Minuten Spielzeit weniger absolviert und so am Ende deutlich mehr Luft. Und so war es der Ex-Horkheimer Philipp Maurer, der mit der Schlusssirene den 14:13-Siegtreffer für den HCOB erzielte. Horkheims Trainer Jochen Zürn war dennoch zufrieden. „Wir haben seit Mittwoch im Trainingslager sehr viel und sehr gut gearbeitet, die Jungs haben noch einmal alles rausgeholt und sich nun auch einen freien Tag verdient“, zeigte sich Zürn erfreut über das positive Ende des Trainingslagers.

TSB Horkheim – TSV Fortitudo Gossau 17:12
TSB: Mathes, Welz; Lenz 2/2, Gehrke 1/1, Griesbach, Schmid 5, Grosser 1, Laurenz 2, Fähnle, Blodig 4, Hauk 1, Zerweck 1, Bohnenstengel

TSB Horkheim – TuS Fürstenfeldbruck 21:12
TSB: Mathes, Welz; Lenz 5/1, Gehrke 3/1, Griesbach, Schmid 4, Grosser 2, Laurenz 2, Fähnle, Blodig 3, Hauk, Zerweck 2, Bohnenstengel

TSB Horkheim – TVG Großsachsen 14:13
TSB: Mathes, Welz; Lenz 5/3, Gehrke 1, Griesbach, Schmid 1, Grosser, Laurenz 1, Fähnle, Blodig 4, Hauk, Zerweck 1, Bohnenstengel 1

TSB Horkheim – HC Oppenweiler/Backnang 13:14
TSB: Mathes, Welz; Lenz, Gehrke 3/3, Griesbach, Schmid 3, Grosser 1, Laurenz 1, Blodig 1, Hauk 2, Zerweck, Bohnenstengel 2

Written by mro | 16.08.2016 09:57:09 | 122x gelesen