Bericht » 1. Mannschaft

Hunters im Pokal gefordert - Samstag gegen FAG

Das Ende der Vorbereitung naht. Nach 10 Wochen sehnen sich die Hunters nach dem ersten Pflichtspiel im DHB-Pokal entgegen. An diesem Samstag treffen die Horkheimer Handballer in der Stadtgartenhalle in Saarlouis auf den aktuellen EHF-Cup Sieger Frisch Auf! Göppingen. „Das ist ein Hammerlos für uns, eine Schande, dass wir es nicht in eigener Halle spielen dürfen“, so TSB-Vorstand Herwig Jarosch bereits am Tage der Auslosung im Juli. Der neue DHB-Pokalmodus, der die Horkheimer im letzten Jahr nach Eisenach gebracht hatte, sorgt erneut für eine weitere Auswärtsfahrt. Da die DJK Rimpar, Gegner der gastgebenden HG Saarlouis, auf die Ausrichtung verzichtet hatte, setzte der DHB das Turnier in Saarlouis an. „Das ist eine Woche vor Ligastart ein sehr wichtiger Test unter Wettkampfbedingungen, wir wollen uns so gut wie möglich verkaufen und unsere einstudierten Dinge spielen“, gab TSB-Trainer Jochen Zürn die Marschroute klar vor.

Der DHB-Pokal ist für die Hunters Jahr für Jahr ein Saisonhighlight. Dieses Jahr umso mehr, da es gegen den Kooperationspartner FrischAuf! Göppingen geht. „Wir wollen uns am Samstag belohnen, für das Erreichen eines Zieles der letzten Saison und für eine sehr gute Vorbereitung“, so Zürn nach dem Abschlusstraining am Donnerstag. Beide Vereine pflegen seit zahlreichen Jahren eine gute Kooperation. So stehen mit Tobias Gehrke und Sebastian Heymann am Samstag gleich zwei Spieler auf dem Feld, die für beide Vereine spielberechtigt sind. Dabei wird Tobias Gehrke im Trikot des TSB, Heymann dagegen im grün-weißen FrischAuf!-Dress auf der Platte stehen. „Wir haben zu Gunsten der Weiterentwicklung von Basti so entscheiden. Göppingen wird im DHB-Pokal wohl weiterkommen als wir und so bieten sich Basti deutlich mehr Möglichkeiten sich zu entwickeln“, so Zürn. Im Pokal gibt es im Gegensatz zur Liga kein Doppelspielrecht, so dass jeder Spieler nur in einer Mannschaft einsetzbar ist. Auch die Mannschaft hat für die Entscheidung der Trainer großes Verständnis. Neben Sebastian Heymann müssen die Horkheimer auch auf Kapitän Stefan Fähnle verzichten, dessen Wadenverletzung aus dem Turnier in Bönnigheim noch keine Belastung zulässt.

Das letzte offizielle Aufeinandertreffen beider Mannschaften verloren die Horkheimer am 12.03.1994 in der damaligen 2. Bundesliga Süd knapp mit 23:19 in der Hohenstaufenhalle, nachdem das Hinspiel im November 1993 noch mit 20:18 gewonnen werden konnte. Die Horkheimer landeten am Ende der Saison sogar vor FrischAuf!, die allerdings den Klassenerhalt durch eine Spielgemeinschaft mit Scharnhausen damals sicher hatten, während die Horkheimer absteigen mussten. Die Vorzeichen am Samstag sind dennoch andere. FrischAuf! ist der klare Favorit, während die Hunters befreit aufspielen können.

Written by mro | 26.08.2016 15:50:32 | 191x gelesen