Bericht » Frauen » Spielbericht

Hart erkämpfter Auswärtssieg beim Aufsteiger

SG Böck-Lein - Frauen 21:26

Hart erkämpfter Auswärtssieg beim Aufsteiger

SG Böckingen/Leingarten – TSB Horkheim 21:26

Am späten Sonntagabend stand für die PrettyHunters in der Nordheimer Sporthalle das Auswärtsspiel beim Aufsteiger SG Böckingen/Leingarten an. Beim Vorhaben zwei weitere Punkte auf der Haben-Seite zu verbuchen, musste man auf Tabea Track und Christine Löschner verzichten.

Über die gesamte erste Hälfte entwickelte sich zwischen den Mannschaften ein offener Schlagabtausch, bei der sich keine der beiden Teams vorentscheidend absetzen konnte. Der TSB hatte im Spiel viele kleine Fehler zu verbuchen und scheiterte immer wieder mit "100%-igen" an der gegnerischen Torhüterin. Beim Stand von 7:8 für den TSB nahm TSB-Coach Tobias Gimber seine Auszeit und meldete Gesprächsbedarf an. Innerhalb von sechs Minuten konnte der Vorsprung durch Tore von Laura Kizler und Mary Wittmann auf 9:12 ausgebaut werden. Die SG verkürzte vor der Pause durch ein Kontertor von Melanie Feierabend zum 10:12 Halbzeitstand.

In der Halbzeitpause nahmen sich die PrettyHunters vor, die Gegentore über die Außenposition zu minimieren und vor allem schnell nach vorne zu spielen. Den mit zunehmendem Tempo bekamen die Gastgeber Abstimmungsprobleme in der Abwehr.

Die Vorgaben konnten anfangs der zweiten Hälfte nur bedingt umgesetzt werden und die SG konnte beim Stand von 15:15 (41.Minute) den Spielstand egalisieren. Mit einer Auszeit sollte der Spielfluss des Aufsteigers gestoppt werden und diese Maßnahme trug auch Früchte. Bei Wiederanpfiff stand endlich eine andere TSB-Mannschaft auf dem Parkett. Eine bewegliche, aggressive Abwehr und schnelles Spiel nach vorne bildeten die Grundlage für einen Zwischenspurt bis zum 17:23 (50.Miunute). In dieser Phase des Spiels konnte sich vor allem Petra Bühl auszeichnen, die immer wieder von ihren Mitspielerinnen gut in Szene gesetzt werden konnte. Der 6-Tore-Vorsprung wurde genutzt, um allen Spielerinnen nochmal ihre verdiente Spielzeit zu geben. Nach 60 Minuten stand ein verdienter 21:26-Sieg auf der Anzeigetafel.

Der Sieg gegen den unbequem zu spielenden Gastgeber hätte deutlich höher ausfallen können, hätte man die klaren Torchancen besser verwertet und die Spielzüge konsequent zu Ende gespielt. Auch die 7m-Quote (nur 2 von 8 Würfe getroffen) sollte in den nächsten Spielen wieder deutlich besser ausfallen!

Wir wünschen unserer Torhüterin Jana, die sich bei einer unglücklichen Abwehraktion verletzte, gute Besserung!

Am kommenden Sonntag, 30.10.2016 treffen die Hunters um 18:30Uhr in der Stauwehrhalle auf den Absteiger aus der Landesliga, den SV Heilbronn. Es kommt zum Wiedersehen mit dem langjährigen Trainer der TSB-Damenmannschaft Andreas Drauz. Schon allein deshalb birgt das Derby eine gewisse Brisanz. Das Team hofft auf eine gut gefüllte Stauwehrhalle und lautstarke Unterstützung!

Es spielten: Svenja Bohnenstengel, Jana Eisele (im Tor); Christina Kühner (3), Claudia Schnappauf, Petra Bühl (7), Angelika Kurz (2), Lea Ohr (3), Marie-Kristin Wittmann (2), Sarah Menschl (1), Laura Kizler (5/2), Anke Ulbrich (1), Katrin Schellhaas (1), Tamara Schleppe (1), Stefanie Kachelmuß

Written by TG | 27.10.2016 22:55:05 | 120x gelesen