Bericht » 1. Mannschaft » Spielbericht

04.11.2016 Hunters reisen zur TGS – nä

Hunters reisen zur TGS – nächstes Spitzenspiel

TGS Pforzheim - 1. Mannschaft 36:32

Hunters reisen zur TGS – nächstes Spitzenspiel

Ein schweres Spiel jagt derzeit das nächste. So sind die Horkheimer Handballer am Samstag um 19:00 Uhr beim Tabellennachbarn TGS Pforzheim gefordert.  In der Berta-Benz-Halle treffen dann der Tabellensiebte auf den Tabellenvierten. Doch in dieser Saison geht es in der Spitzengruppe noch sehr eng zu. Lediglich drei Minuspunkte trennen Tabellenführer Fürstenfeldbruck, die im Spitzenspiel gegen Nußloch gefordert sind, und den Tabellenachten HC Oppenweiler/Backnang. Unsere Hunters liegen mit 13:5 Punkten genau in der Mitte der Gruppe und könnte durch einen Erfolg in Pforzheim das hochgehandelte Team um Spielertrainer Andrej Klimovets etwas distanzieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis letzte Saison noch im Dress der Hunters: Evgeni Prasolov Foto: Irina Roll

Die Gastgeber, bei denen Nils Brandt, Christian Heuberger und Valentin Hörer ihre Karriere beendet haben,  verstärkten und verjüngten ihr Team zur neuen Saison. Mit Felipe Soteras-Merz (SG H2Ku), Martin Kienzle (TV Bittenfeld) und den Ex-Hunter Evgeni Prasolov haben sich die Goldstädter vor allem im Rückraum noch einmal deutlich verstärkt. Ob „Eve“ allerdings morgen für die TGS auflaufen kann ist nach seiner Zerrung noch fraglich. Ebenfalls mehr Durchschlagskraft als in der letzten Saison haben die Pforzheimer am Kreis bekommen. Der bullige Michal Wysokinski ist aus der Türkei zurück nach Pforzheim gekehrt und macht am Kreis gewohnt viel Lärm.

Für die Hunters liegt der Schlüssel zum Erfolg in einer stabilen und kompakten Abwehr und einer guten Quote im Angriff um den zweiten Auswärtssieg der Saison feiern zu können.

 

Written by mro | 04.11.2016 11:31:57 | 362x gelesen