4.Sieg in Folge - 30:21 zuhause gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn

männl. B-Jugend - HSG O'ko/Kö'br 30:21

Am vergangenen Samstag Abend stand dem Trainerteam erstmals in dieser Saison, bis auf den Langzeitverletzten Ryan Kollat, der komplette Kader zur Verfügung.

Die personellen Voraussetzungen waren gegeben und auch das Selbstvertrauen der Jungs hatte in den letzten Spielen deutlich zugenommen.

So war auch diesesmal wieder eine starke 1.Halbzeit der ausschlaggebende Punkt. Bis zum 2:2 waren die, vor allem im Rückraum stark besetzten, Gäste auf Augenhöhe, doch mit zunehmender Spielzeit kam der JHFH-Motor ins Rollen. Eine bewegliche und hart arbeitende 6:0-Abwehr stellte die Grundlage für das schnelle Tempospiel, durch das man schnell auf 5:2 davonziehen konnte. Doch auch im Positionsangriff zeigte sich die Mannschaft spielfreudig und kam durch schöne Spielzüge immer wieder zu freien Wurfgelegenheiten, die meist im gegnerischen Gehäuse landeten. Bis zur Halbzeit erspielten sich die JHFH-Jungs eine beruhigende 15:8-Pausenführung.

Trotz der deutlichen Führung ermahnte das Trainerteam die Mannschaft in der 2.Halbzeit keineswegs einen Gang zurückzuschalten. Denn die Gäste waren stärker, als dass es das Ergebnis auf der Anzeigetafel widerspiegelte.

Gesagt, getan: 5 Tore in Folge in Halbzeit 2 machten den Deckel auf die Partie drauf. Den Gästen war nun anzusehen, dass die Gegenwehr gebrochen war. Die JHFH'ler konnten somit munter durchwechseln und auch die jungen Spieler zeigten, was in ihnen steckt. Am Ende stand ein souveräner 30:21-Erfolg zu Buche und somit der vierte Sieg in Folge.

Mit nun 17:13-Punkten konnte man den 4.Tabellenplatz in der Württembergliga weiter sichern. Nach der Faschingspause sind noch 3 Spiele zu bestreiten, bei denen es gilt, den aktuellen Aufschwung mitzunehmen und die Saison positiv zu beenden.

Es spielten: Maximilian Löbich und Luca Wormser (im Tor); Johannes Wagner (5), Noah Matusik (2), Raffael Bosch (1), Yannik Starz (8/1), Yannis Mauk, Leo Swoboda (1), Hannes Hagelauer (3), Pascal Thiele (4), Reto Kraus, Levin Rösch (1), David Pfeil (1) und Ramon Krezer (4)

Trainerteam: Tobias Gimber und Tobias Gehrke

Written by TG | 05.02.2018 08:40:50 | 70x gelesen