Dachverein: Turn- und Sänger-Bund Horkheim

Der Sängerbund wurde 1895 gegründet. Im Jahre 1994 wurden die einzelnen Abteilungen zu rechtlich selbständigen Zweigvereinen. Im TSB-Dachverein gibt es die Sparten Handball, Musik, Turnen, Singen, Schießen, Tennis, Tischtennis und Tanzen. Der Dachverein zählt insgesamt ca. 1300 Mitglieder.

TSB Heilbronn-Horkheim Handball e.V.

Im Jahre 1931 wurde innerhalb des Turn- und Sängerbundes Horkheim die Handballabteilung gegründet. 1994 wurde im Zuge der Aufgliederung in selbständige Zweigvereine aus der Handballabteilung der TSB Heilbronn-Horkheim Handball e.V. Der Handballverein zählt momentan rund 400 Mitglieder.

Größte Erfolge

  • 1962Württembergischer Feldhandballmeister
  • 1977Württembergischer Meister und Aufstieg in die Regionalliga Süd (zweithöchste Spielklasse)
  • 1987Süddeutscher Pokal-Vizemeister
  • 1988Württembergischer Meister und Aufstieg in die Regionalliga Süd
  • 1993Süddeutscher Meister und Aufstieg in die 2. Bundesliga
  • 1997Württembergischer Meister und Aufstieg in die Regionalliga
  • 2000Württembergischer Pokalsieger
  • 2001Württembergischer Vize-Pokalsieger
  • 2008Baden-Württembergischer Meister und Aufstieg in die Regionalliga
  • 2008Württembergischer Vize-Pokalsieger
  • 2010-13Süddeutscher Vizemeister, 4 mal in Folge
  • 2011Württembergischer Pokalsieger
  • 2012Württembergischer Pokalsieger
  • 2013Württembergischer Pokalsieger
  • 2014Württembergischer Pokalsieger

Spielbetrieb

  • 1. Männermannschaft:Dritte Liga Süd
  • 2. Männermannschaft:Bezirksliga
  • 1. Frauenmannschaft:Bezirksliga
  • 3. Männermannschaft:Bezirksklasse
  • 7 männliche Jugendmannschaften
  • 2 weibliche Jugendmannschaften
  • Senioren Ü32
  • Seniorensportgruppe
  • Minis

1. Mannschaft

Die 1. Mannschaft ist seit Jahren das Aushängeschild des TSB HN-Horkheim, und unsere Mannschaften vertreten den Bezirk Heilbronn/Franken seit über 25 Jahren auf der HVW (Handballverband Württemberg)-, SHV (Süddeutscher Handballverband)- und DHB (Deutscher Handball Bund)-Ebene. Seit dem Aufstieg 1971 in die Württembergische Oberliga (damals dritthöchste deutsche Spielklasse) bis zum heutigen Tag spielte der TSB Horkheim mindestens in der vierthöchsten Spielklasse.
Die männliche A-jugend hat sich erstmals für die Jugendbundesliga qualifiziert.
In der Vergangenen Saison erreichte der TSB Horkheim einen guten siebten Platz in der 3.Liga Süd und sicherte sichdamit zum wiederholten Male die Qualifikation für den DHB-Pokal.

Mannschaftskader

In der neuen Saison wird bei den Horkheimern der Umbruch weiter fortgesetzt. TSB-Trainer Jochen Zürn geht in seine dritte Saison . Verlassen haben den Verein am Saisonende Felix Knoll und Michael Hau, die beide ihre Karriere beendet haben. Jan König und Max Schulze schlossen sich dem TSV Weinsberg an, während Daniel Rebmann zum TV Neuhausen/Erms in die zweite Bundeslioga gewechselt ist. Neu zu der erfolgreichen Mannschaft der vergangenen Jahre sind Pascal Welz, Jonas Heilmann und Andreas Blodig von der SG BBM Bietigheim gestoßen. Ebenfalls neu im Kader sind Sascha Laurenz (TSV Schmiden) sowie die Horkheimer Youngster Daniel Grosser, Henrik Bohnenstengel, Tim Gröger und unser Jugendnationalspieler Sebastian Heymann. Aus der JBLH-A-Jugend von FA Göppingen ist mit Tobias Gehrke ein weiteres Talent zum Team gestoßen.

  • Zugänge:

    • Pascal Welz (SG BBM Bietigheim)
    • Andreas Blodig (SG BBM Bietigheim)
    • Jonas Heilmann (SG BBM Bietigheim)
    • Tobias Gehrke (TPSG FA Göppingen)
    • Sascha Laurenz (TSV Schmiden)
    • Tobias Gehrke (TPSG FA Göppingen)
    • Daniel Grosser (eigeneJugend)
    • Tim Gröger (eigeneJugend)
    • Henrik Bohnenstengel (eigeneJugend)
    • Sebastian Heymann (eigeneJugend)
  • Abgänge:

    • Felix Knoll (Pausiert)
    • Michael Hau (pausiert)
    • Jan König (TSV Weinsberg)
    • Max Schulze (TSV Weinsberg)
    • Daniel Rebmann (TV Neuhasuen/Erms)
  • Saisonziel:

    • Oberes Tabellendrittel
  • Trainer:

    • Jochen Zürn, 53 Jahre , Internatsleiter OSP HD
  • Co-Trainer:

    • Alexander Huber, 40 Jahre, Energieelektroniker
  • Trikotfarben:

    • blau/blau
    • Rot/blau
  • Sporthalle:

    • Stauwehrhalle
    • Nußäckerstraße
    • 74081 HN-Horkheim
    • Tel.: 07131/255515
  • Zuschauerschnitt:

    • 450

Aktive Mannschaften

Die Damenmannschaft hatte eine erfolgreiche Saison hinter sich und erreichte mit dem Trainer Werner von Ow einen guten Mittelfeldplatz in der Bezirksliga. Zum Ende der Saison hat von Ow die Mannschaft verlassen, neuer Trainer ist nun Tobias Gimber.
Die zweite Männermannschaft konnte das Saisonziel direkter Wiederaufstieg leider nicht erreichen, so dass mit Ttrainer Steffen Laux ein erneuter Anlauf gestartet wird
Die dritte Mannschaft konnte den Titel nicht verteidigen und schloss mit einem guten Mittelfeldplatz ab.
Nach einigen erfolgreichen Jahren muss die AH 32 im Spielbetrieb aufgrund Personalmangel leider pausieren, dafür treten in der kommenden Saison erstmals die AD im Spielbetrieb an.

Jugendmannschaften

Die erfolgreichste Saison aller Zeiten liegt hinter der Horkheimer A-Jugend. Württembergischer Meister, BW-Pokalsieger und die direkte Qualifikation für die Jugendbundesliga JBLH sind nur die Sahnestückchen auf der letzten Runde. Auch die B-Jugend und die C-Jugend konnte sich für die Verbandsebene qualifizieren.

Minis

Damit immer genügend Potential für Jugendmannschaften vorhanden ist, wurde bereits vor mehreren Jahren eine sogenannte Mini-Gruppe ins Leben gerufen. Dort können sich schon 4- bis 5jährige Kinder (Buben und Mädchen gemeinsam) mit dem (Hand-)Ball versuchen.

Seniorensportgruppe

Ein fester Termin für viele ältere Mitglieder des Vereins ist zwischenzeitlich der Freitagabend geworden. Was mit einer Gymnastikstunde für Senioren begann, ist heute eine Gemeinschaft, die zum einen noch viel unternimmt (Wanderungen, Ausflüge, gemeinsames Kegeln...), zum anderen noch viel ins Vereinsleben mit einbringt (z.B. Thekendienste bei Spielen der 1. Mannschaft, Aufräumarbeiten nach dem Handballer-Fasching,...).

Fasching

Nicht nur auf dem Spielfeld haben die Handballer eine lange und erfolgreiche Tradition. Auch beim Feiern ist man ausdauernd und erfolgreich. Bereits 1989 jährte sich der allseits bekannte "Horkheimer Handball-Fasching" zum 50. Male. Bis zum Jahre 1975 in der kleine Gemeindehalle durchgeführt, sind die "Handballer-Faschinge" seit dem Umzug in die Stauwehrhalle zu richtigen Großveranstaltungen mit großem freiwilligen Personaleinsatz geworden. Ohne diese Einnahmequellen wäre der TSB HN-Horkheim wohl auch seit einiger Zeit in der sportlichen Bedeutungslosigkeit verschwunden.

Inselfest

Mit dem in diesem Jahr zum fünfzehnten Male durchgeführten Inselfest, haben die Handballer eine weitere Veranstaltung unter den vielen Veranstaltungen im Stadt- und Landkreis Heilbronn mit großem Erfolg etabliert. Mit rund 140 ehrenamtlichen Helfern an drei Festtagen, werden den Gästen allerlei kulinarische Spezialitäten sowie Weine der WG Lauffen angeboten. Außerdem ziehen die TOP-Livebands am Samstag, sowie der freitägliche Karaokeabend mit DJ Oli jährlich mehr und mehr auswärtige Gäste auf die Horkheimer Insel an. Dieses Jahr fand das Jugendturnier mit über 40 Jugendmannschaften und somit mit weit über 400 Kindern von der Spielgruppe bis zur C-Jugend statt. Auch hat sich das vor fünf Jahren ins Leben gerufene Laienturnier als großer Erfolg erwiesen, und wird nun auch seinen festen Platz beim Inselfest einnehmen.

Oktoberfest

Berits zum fünften Male findet 2015 das Oktoberfest in der Stauwehrhalle statt. Das Oktoberfest gehört bereits zu den wichtigsten Festen in der Stadt Heilbronn und erfreut sich größter Beliebtheit. regelmäßig sind die Veranstaltungen Mitte Oktober ausgebucht. Mehr Informationen unter www.tsb-oktoberfest.de