Logo TSB Horkheim Hunters 1. Mannschaft Saison 2018/2019 Logo Handball 3. Bundesliga

Bericht » 1. Mannschaft » Spielbericht

08.04.2018 +++ 34:29-Auswärtssieg der Ho

+++ 34:29-Auswärtssieg der Horkheimer in Pforzheim +++

TGS Pforzheim - 1. Mannschaft 29:34

Der TSB geht mit einem souveränen Auswärtssieg in die finale Saisonphase und steht nun auf dem dritten Tabellenplatz.

 

Bis zur 20. Spielminute war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, wobei der TSB immer mit einem oder zwei Toren in Front war (10:11, 20'). Dann folgte ein Zwischenspurt, an dem der in der ersten Halbzeit überragende Pascal Welz einen großen Anteil hatte. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit waren es dann unter anderem 4 Tore von Florian Möck bei einem 6:2-Lauf der Hunters, die zur 13:18-Pausenführung beitrugen. Diese Führung hätte sogar noch höher ausfallen können, doch immer wieder unterliefen den Horkheimern technische Fehler.

Die Pforzheimer kamen dann besser aus der Halbzeit und konnten in der 40. Minute durch Fabian Dykta auf ein Tor verkürzen (21:22, 40'). Aber der TSB blieb cool und zog durch 2 Tore von Felix Kazmeier und jeweils ein Tor von Oliver Heß und Marcel Lenz wieder auf 5 Tore davon (21:26, 44'). Doch auch diesmal schaffte es der TSB nicht, den Vorsprung zu halten oder auszubauen und somit wurde die TGS durch weitere technische Fehler und überhastete Abschlüsse immer wieder ins Spiel gebracht. In dieser Phase war es hauptsächlich Kreisläufer Davor Sruk (mit 8 Toren bester Werfer des Spiels), der den Horkheimern Probleme machte. 

Wieder kamen die Pforzheimer bis auf 2 Tore heran (28:30, 54'), jedoch sicherten Pascal Welz mit einem parierten Strafwurf gegen den Pforzheimer Shooter Folrian Taafel und eine souverän - trotz Unterzahl - spielende Mannschaft in der Schlussphase den Horkheimer Sieg.

Pascal Welz

 

Beste Horkheimer Torschützen waren Felix Kazmeier mit 7 Toren sowie Florian Möck und Oliver Heß mit je 5 Treffern.

 

Insgesamt war es eine gute Leistung der Hunters, die im gesamten Spiel kein einziges Mal in Rückstand geraten sind und den Gegner immer wieder distanzieren konnten, wenn es eng wurde. Jedoch sollte man gegen Nussloch nächste Woche 60 Minuten konzentriert spielen und die technischen Fehler aus diesem Spiel vermeiden, um punkten zu können. Nun heißt es, intensiv zu trainieren und sich gut auf die nächste Spitzenmannschaft vorzubereiten.

Das nächste Topspiel gegen Nussloch findet am Samstag 14.04.2018 in der Stauwehrhalle Horkheim statt. Anpfiff ist um 20 Uhr.

 

Written by tsb | 08.04.2018 16:35:14 | 298x gelesen