Logo TSB Horkheim Hunters 1. Mannschaft Saison 2018/2019 Logo Handball 3. Bundesliga

Junior schlägt Senior- Familienduell in 4 Akten

2. Mannschaft - SV Heilbronn 29:22

1. Akt - Vorspiel

Was genau in der Bollmannschen Whattsapp-Gruppe geschrieben wurde bleibt wohl für immer geheim, aber für unseren Youngster gilt: Große Klappe, viel dahinter. Beflügelt vom A-Jugend-Sieg zog er die Fäden in diesem wegweisenden Spiel.

2. Abtasten

Nach anfänglicher Nervosität fanden die Stauwehrjungs ins Spiel und konnten bis zur 24. Minute mit 13:9 in Führung gehen. Nachdem unser Bezirksliga Bad Boy Braun ein weiteres Mal das Feld räumen musste, konnten sich die Leinbach-Otter mit einer 15:16-Führung zum Halbzeit-Heißgetränk retten. Hier muss vor allem Präzisionsschütze Pfauser hervorgehoben werden, den die Horkheimer Mannschaft einfach nicht in den Griff bekam.

3. Jetzt gehts um die Wurst

Die Marschrichtung war klar: Coach Willms wollte 30 Minuten vollen Kampf sehen und so kam die Mannschaft auch aus der Kabine.
In der Abwehr wurde wieder herzlich hingefasst und auch unsere Drittliga-Duo Schniering/Matusik drückte dem Spiel ihren Stempel auf.

In der Schlussphase konnte vor allem unser Newcomer Hannes Hagelauer seine PS auf das Parkett bringen und ließ nach einem Kaltstart den Motor aufheulen. Ein Glück hat der Hagelauersche Diesel kein Fahrverbot im schönsten Stadtteil von Heilbronn.

Unser umgeschulter Rückraum-Recke Patrick sorgte über das ganze Spiel für lange Gesichter und versenkte die Leinbachotter ein ums andere Mal und war nichtmal mit einem Finishing Wrestling Move zu stoppen.

Obwohl in der Landeshauptstadt statt dem Tayfun nur noch ein laues Lüftchen weht, können sich die Herren Reschke und Dietrich jeglichen Anruf sparen: Erfolgscoach MaWi hat natürlich keine Ausstiegsklausel.

4. Der Tag danach

Nach 4 Spielen steht die Mannschaft mit 4:4 Punkten im Tabellenmittelfeld. Die zweiwöchige Länderspielpause wird intensiv genutzt, um sich auf die Pokalschlacht gegen die Kurstadt-Wölfe vorzubereiten. Darauf folgen 3 vorentscheidende Spiele bevor es zum großen Derby gegen die Grün-weißen aus dem Nachbarort kommt. Der 01.12.18, 20 Uhr sollte für jeden Fan des Unterländer Handballs ein Pflichttermin sein. Das Duell Willms vs. Vieler, zwei der hoffnungsvollsten Trainer-Neulinge sowie das Bruder-Duell Wüstholz gegen Wüstholz lässt einem jetzt schon die Adern pulsieren.

Schniering,Muzzone - Opitz, Wüstholz(5), Neutz(1), P.Lang(7), J.Lang, Winter(5), Matusik(5), Hagelauer(3), Bollmann(2), Braun, Wacker(1), Schmitt

Written by TW | 11.10.2018 11:52:47 | 67x gelesen