Logo TSB Horkheim Hunters 1. Mannschaft Saison 2018/2019 Logo Handball 3. Bundesliga

Bericht » Ankündigung

21.10.2018 Horkheim gibt fast schon siche

Horkheim gibt fast schon sicheren Sieg aus der Hand

Als Janik Zerweck elf Minuten vor dem Ende zum 23:18 traf, schienen die zwei Punkte schon beinahe auf der Reise nach Horkheim zu sein. Doch die Drittliga-Partie in der Stadtgartenhalle in Saarlouis wurde am Freitagabend noch einmal richtig spannend.

Weil der TSB zehn Minuten ohne weiteren Treffer blieb und Max Hartz auf der Gegenseite aufdrehte. In der 57. Minute glich der Rückraumlinke zum 23:23 aus. Am Ende rettete Kapitän Pierre Freudl mit seinem zwölften Tor zum 25:25 (13:10) seinem Team gerade noch einen Zähler. Den letzten Wurf der Saarländer blockte dann Spielmacher Tobias Gehrke.

TSB ist auswärts weiter ungeschlagen

"Wir waren 50 Minuten das bessere Team. So betrachtet ist ein Punkt eigentlich zu wenig. Vom Spielverlauf her war der eine Punkt am Ende glücklich für uns. Unterm Strich sind wir zufrieden, dass wir auswärts weiter ungeschlagen sind", sagte Trainer Volker Blumenschein nach Spielende.

Nach ausgeglichenem Beginn hatten sich die Gäste nach einer Viertelstunde langsam Vorteile erarbeitet. Der stark aufspielende Kapitän sorgte mit dem 7:5 (14. Minute) für die erste Zwei-Tore-Führung. Die hielt einige Zeit, doch sechs Minuten vor der Pause glich Quentin Abadie zum 10:10 aus. Jetzt folgte die beste Phase der Horkheimer. Hinten ließ die Abwehr nichts mehr zu, vorne trafen Marcel Rieger, Michael Seiz und Felix Kazmeier zur 13:10-Halbzeitführung. "Sven Grathwohl hat zudem sehr stark gehalten", lobte Blumenschein seinen Keeper.

Nach dem Seitenwechsel ging es zunächst in diesem Stil weiter. Oliver Heß und Freudl stellten auf 15:10 (33.). Halbzeitübergreifend war das ein 5:0-Lauf, neun Minuten blieben die Unterländer ohne Gegentor. Es lief rund. Das blieb auch so. Bis zur eingangs bereits erwähnten 49. Minute. Ab da war der Wurm drin im Horkheimer Spiel. Und den bekamen die Unterländer auch nicht mehr heraus.

Horkheim nutzt Chancen nicht

"Wir waren uns schon ein bisschen zu sicher, haben unbewusst einen halben Gang rausgenommen", vermutete Blumenschein. In Überzahl verkürzte Saarlouis den Rückstand schnell auf nur noch drei Tore. Die mehr als 1000 Zuschauer in der Halle trieben ihr Team jetzt noch einmal nach vorne. HG-Keeper Patrick Schulz hielt jetzt plötzlich alles, vorne traf Hartz mit seinen Schlagwürfen. "In der Phase vergeben wir vorne drei, vier klare Chancen. Das hat den Gegner wieder richtig stark gemacht", sagte Blumenschein.

Written by Stephan Sonntag (stimme.de) | 21.10.2018 14:35:10 | 691x gelesen