MYSQL ERROR: SELECT SUM(visits) FROM hits WHERE request=(SELECT id FROM request WHERE request='bericht/id/2601') Table './tsb/hits' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed /var/www/tsb/includes/databases/mysqli.php (52): databases\Mysqli -> query /var/www/tsb/includes/content/bericht.php (77): databases\Mysqli -> querySingleValue /var/www/tsb/sites/bericht/index.php (43): content\Bericht -> __get /var/www/tsb/includes/page.php (642): include_once /var/www/tsb/includes/page.php (662): Page -> showPage /var/www/tsb/includes/page.php (662): Page -> showPage /var/www/tsb/includes/page.php (662): Page -> showPage /var/www/tsb/includes/page.php (581): Page -> showPage /var/www/tsb/index.php (6): Page -> show TSB Horkheim » Spielbericht » TVS Baden-Baden - 1. Mannschaft » TSB Horkheim jubelt endlich wieder auswärts
Logo TSB Horkheim Hunters 1. Mannschaft Saison 2018/2019 Logo Handball 3. Bundesliga

Bericht » 1. Mannschaft » Spielbericht

TSB Horkheim jubelt endlich wieder auswärts

TVS Baden-Baden - 1. Mannschaft 26:31

31:26-Sieg der Horkheimer beim Drittliga-Tabellenletzten TVS Baden-Baden. Felix Kazmeier ist mit elf Toren der Matchwinner.

TSB Horkheim

Zufriedenheit beim Trainer. Der TSB Horkheim hat gewonnen, "so wie es sich gehört", sagt Volker Blumenschein und lächelt. Doch eine Selbstverständlichkeit war das 31:26 (17:14) des Tabellensiebten beim TVS Baden-Baden nicht. "Nach so einer schlechten Serie, wie wir sie hatten, waren wir beim Letzten schon unter Druck."

Acht Auswärtsniederlagen in Folge hatten die Drittliga-Handballer des TSB Horkheim hinnehmen müssen. Nun wurde das 31:26 zum Befreiungsschlag.

Die Partie war lange offen

"Von uns war das eine souveräne Leistung", sagt der Trainer. "Leider haben wir mal wieder zu viele Chancen liegen lassen. Sonst hätten wir die Zeichen noch früher auf Sieg stellen können." Bis 20 Minuten vor Schluss war die Partie nicht entschieden. Beim 22:21 in der 41. Minute lag der TSB nur knapp vorne.

Doch dann zog Volker Blumenscheins Mannschaft bis zur 51. Minute auf 28:21 davon. Mit diesem Lauf machten die Horkheimer alles klar. Felix Kazmeier war mit elf Toren bester Werfer beim Horkheimer Sieg. "Er war in der ersten Halbzeit überragend und ist dann in Manndeckung genommen worden. So gab es mehr Räume für andere Spieler bei uns", berichtet Blumenschein.

Der in dieser Saison wenig eingesetzte Kazmeier präsentiert sich treffsicher

Mit einem verwandelten Siebenmeter hatte Kazmeier für den 17:14-Halbzeitvorsprung des TSB gesorgt. Aus dem 7:10-Rückstand in der 15. Minute war kein ernsthaftes Problem für die Horkheimer geworden. Auch das lag ganz wesentlich an Kazmeiers Treffsicherheit.

30:22 Punkte hat der TSB jetzt auf dem Konto. Der TVS Baden-Baden schaffte auch diesmal nicht den zweiten Saisonsieg und ist weit abgeschlagen mit 3:47 Punkten Letzter der 3. Liga Süd.

TSB Horkheim: Grathwohl, Mathes (Tor) - Weißer, Grosser (1), Rieger (5), Heß (3), Kazmeier (11/2), Seiz (3/2), Freudl, Eisenhardt, Boschen (4), Zerweck (4), Bohnenstengel.

Beste Schützen des TVS: Fritz (8/4), Bornhäußer (6).

Siebenmeter: TVS 5/4; TSB 5/4

Zeitstrafen: 5/6.

Zufriedenheit beim Trainer

Der TSB Horkheim hat gewonnen, "so wie es sich gehört", sagt Volker Blumenschein und lächelt. Doch eine Selbstverständlichkeit war das 31:26 (17:14) des Tabellensiebten beim TVS Baden-Baden nicht. "Nach so einer schlechten Serie, wie wir sie hatten, waren wir beim Letzten schon unter Druck."

Acht Auswärtsniederlagen in Folge hatten die Drittliga-Handballer des TSB Horkheim hinnehmen müssen. Nun wurde das 31:26 zum Befreiungsschlag.

"Von uns war das eine souveräne Leistung", sagt der Trainer. "Leider haben wir mal wieder zu viele Chancen liegen lassen. Sonst hätten wir die Zeichen noch früher auf Sieg stellen können." Bis 20 Minuten vor Schluss war die Partie nicht entschieden. Beim 22:21 in der 41. Minute lag der TSB nur knapp vorne.

Doch dann zog Volker Blumenscheins Mannschaft bis zur 51. Minute auf 28:21 davon. Mit diesem Lauf machten die Horkheimer alles klar. Felix Kazmeier war mit elf Toren bester Werfer beim Horkheimer Sieg. "Er war in der ersten Halbzeit überragend und ist dann in Manndeckung genommen worden. So gab es mehr Räume für andere Spieler bei uns", berichtet Blumenschein.

Mit einem verwandelten Siebenmeter hatte Kazmeier für den 17:14-Halbzeitvorsprung des TSB gesorgt. Aus dem 7:10-Rückstand in der 15. Minute war kein ernsthaftes Problem für die Horkheimer geworden. Auch das lag ganz wesentlich an Kazmeiers Treffsicherheit.

30:22 Punkte hat der TSB jetzt auf dem Konto. Der TVS Baden-Baden schaffte auch diesmal nicht den zweiten Saisonsieg und ist weit abgeschlagen mit 3:47 Punkten Letzter der 3. Liga Süd.

TSB Horkheim: Grathwohl, Mathes (Tor) - Weißer, Grosser (1), Rieger (5), Heß (3), Kazmeier (11/2), Seiz (3/2), Freudl, Eisenhardt, Boschen (4), Zerweck (4), Bohnenstengel.

Beste Schützen des TVS: Fritz (8/4), Bornhäußer (6).

Siebenmeter: TVS 5/4; TSB 5/4

Zeitstrafen: 5/6.

Written by Andreas Öhlschläger (stimme.de) | 27.03.2019 13:16:28 | 0x gelesen