Logo TSB Horkheim Hunters 1. Mannschaft Saison 2018/2019 Logo Handball 3. Bundesliga

TSB Horkheim jubelt beim Abschiedsabend

1. Mannschaft - VTZ Saarpfalz 34:27

Abschiedsstimmung in der Stauwehrhalle: Die Drittliga-Handballer des TSB Horkheim gewinnen im letzten Heimspiel des Trainers und einiger Spieler gegen die VTZ Saarpfalz mit 34:27 (16:13).

Andreas Öhlschläger (stimme.de) | 11:11:29 16.04.2019 | 86x gelesen

+++ Vorverkauf fürs Oktoberfest startet bald! +++

Haltet Euch bereit!

 

Am 7.5. startet der freie Vorverkauf für unser 9. Horkheimer Oktoberfest!

Infos/Tickets: tsb-oktoberfest.de und www.diginights.de

 

TSB Orga | 22:10:20 28.04.2019 | 13x gelesen

+++Die berühmten Zentimeter - Honisch holt ihn raus+++

Horkheim beweist sich bei der 29:28-Niederlage als Team

Schlusssirene, Siebenmeter. 29:28, der Gefoulte tritt selbst an, Mann gegen Mann. Auf der einen Seite ein Handballer im besten Alter, der noch ein paar gute Jahre vor sich hat, auf der anderen Simon Wüstholz. Mit aller Erfahrung kriegt der Ex-Bundesliga-Keeper Honisch noch die Finger an den Ball. Der Pfostenknaller war der Startschuss für Wimpfener Jubelarien.

Doch von Beginn: Nach zwei desolaten Auftritten mussten die Horkheimer am sonnigen Samstagabend zum Tabellendritten nach Bad Wimpfen in die spärlich besuchte Stauferhalle. Und mit Spielbeginn brannten die Horkheimer ein Feuerwerk in Angriff und Abwehr ab, allein der Pfosten war an diesem Tag nicht der Freund der Gäste. 1:2 nach 7 Minuten und Ergin Toskic faltete seine Startruppe zusammen. Bis zum 11:11 ging es im Gleichschritt, es fällt schwer hier einzelne Spieler heraus zu nehmen, denn an diesem Tag stand ein Team auf dem Feld. Mit Halbzeitpfiff hatte Wimpfen das Momentum auf seiner Seite und ging mit einem hauchdünnen 14:13-Vorsprung in die Halbzeit. Schniering hatte an seinem Sahnetag Gesprächsbedarf und durfte die zweite Halbzeit auf der Bank beginnen, die Mannschaftskasse dankt. Das sollte jedoch kein Salz in der offenen Wunde bedeuten, hatte man mit Tobias Bühler doch einen erfahrenen Ersatz dabei. 

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte Kainer die Hausherren im Spiel halten, Kämpf behielt die Nerven aus 7 Metern(18:18, 39.). Auf Horkheimer Seite machte 8-Tore Mann Julian „Kreuzband“ Lang sein Spiel der Saison, wahrscheinlich seines Lebens. Mit den Spielgestaltern Grosser und Hagelauer fanden die Horkheimer immer wieder Wege durch die Abwehr der Kurstädter. Nach dem gut aufgelegten Kerber und Hofgräf zog der Heimtrainer alle Register und brachte den Warschauer Wüterich Wojciech Honisch, doch die befürchtete Abschlussangst bei den jüngeren Spielern blieb gänzlich aus. Der dreifache Schöll stellte mit dem 26:22 in der 52. Minute die Weichen auf Sieg, doch an diesem Tag gab keiner der Stauwehrboys auf. Wenn es brennt, kommt Brand. Der Jungspund am Kreis hielt die Horkheimer in Schlagdistanz und machte hinten die letzte Türe zu. Doch das miserable Überzahlspiel sollte sich rächen und Routinier Maier netzte.(29:27, 56.). Lang verkürzte und mit Schlusspfiff entschieden die Unparteiischen auf Strafwurf für die Gäste.

Nach der Demonstration der Neckarsulmer gegen die Nachbarn aus Oedheim sieht alles nach einem Ligaverbleib für die Stauferbären aus, sollte nicht etwa noch eine Mannschaft vor Ende der Runde zurückziehen. Auf Wunsch des Trainers dürfen wir uns zu Spekulationen hier nicht äußern.

Die Stauwehrjungs können auf den Fast-Punkt mächtig stolz sein und erhobenen Hauptes in das letzte Heimspiel gehen. Gegen Jesser, Odenwald und Co. geht es maximal noch um den versöhnlichen Rundenabschluss.

Aufstellung: Herzog, Wüstholz(6/3), Neutz(1), P.Lang(2), J.Lang(8), Hagelauer(2), Grosser(3), Braun(4), Wacker, Schmitt, Krezer, Bühler, Brand(2), Schniering

Auf der Bank: Willms,Willms

TW | 17:44:58 09.04.2019 | 55x gelesen

TSB Horkheim jubelt in der letzten Sekunde

SV S' Kornwestheim - 1. Mannschaft 31:32

Der Handball-Drittligist gewinnt das spannende Derby in Kornwestheim mit 32:31, weil Felix Kazmeier noch trifft. Der wechselt demnächst zum Gegner.

Gleich unter dreifacher Experten-Beobachtung stand die Drittliga-Mannschaft des TSB Horkheim am Freitagabend beim Derby in Kornwestheim. Natürlich schaute Volker Blumenschein ganz genau hin, der aktuelle Trainer. Aber auch Michael Schweikardt war da, der künftige Coach. Und Jochen Zürn, der Ex-Trainer.

Andreas Öhlschläger (stimme.de) | 09:00:05 08.04.2019 | 140x gelesen

Aktuelle Spiele

1. Mannschaft - 3. Bundesliga Süd
HBW Bal-Weil 2 : 1. Mannschaft 32:30

TSB Horkheim schlägt Pfullingen mit 36:30

1. Mannschaft - VfL Pfullingen 36:30

Handball  Keine Punktegeschenke für die Spieler von einst: Die Drittliga-Handballer des TSB Horkheim haben am Samstagabend den VfL Pfullingen mit 36:30 (17:16) geschlagen. Drei Ex-TSBler waren beim VfL dabei.

  •  

TSB Horkheim Handball

Zur Halbzeit lagen die Horkheimer nur knapp vorne. Foto: Mario Berger

stimme.de (Andreas Öhlschläger) | 12:03:52 01.04.2019 | 117x gelesen

TSB Horkheim jubelt endlich wieder auswärts

TVS Baden-Baden - 1. Mannschaft 26:31

31:26-Sieg der Horkheimer beim Drittliga-Tabellenletzten TVS Baden-Baden. Felix Kazmeier ist mit elf Toren der Matchwinner.

TSB Horkheim

Zufriedenheit beim Trainer. Der TSB Horkheim hat gewonnen, "so wie es sich gehört", sagt Volker Blumenschein und lächelt. Doch eine Selbstverständlichkeit war das 31:26 (17:14) des Tabellensiebten beim TVS Baden-Baden nicht. "Nach so einer schlechten Serie, wie wir sie hatten, waren wir beim Letzten schon unter Druck."

Andreas Öhlschläger (stimme.de) | 13:16:28 27.03.2019 | 112x gelesen

TSB Horkheim verliert beim Fähnle-Comeback 35:37

1. Mannschaft - HG Saarlouis 35:37

Das war nichts, trotz des Comebacks von Stefan Fähnle, trotz einer späten Aufholjagd. Die Drittliga-Handballer des TSB Horkheim haben am Samstagabend das Duell der Tabellennachbarn gegen die HG Saarlouis mit 35:37 verloren. 

  •  

AC8Z1429

Der bislang in dieser Drittliga-Saison so heimstarke TSB musste die zweite Niederlage in der Stauwehrhalle hinnehmen. Foto: Andreas Veigel

Andreas Öhlschläger (stimme.de) | 09:05:18 19.03.2019 | 186x gelesen

Bilder Fasching


Die Bilder vom Fasching sind online.

Ihr findet sie hier.

Webmaster | 03:43:12 03.03.2019 | 217x gelesen

TSB schafft die Trendwende - 15-Tore Mann Wüstholz schickt Buchen beim 33:31 ohne Punkte nach Hause

2. Mannschaft - TSV Buchen 33:31

Sonntag 16 Uhr, niemand geringeres als der Spitzenklub aus dem Odenwald gastierte in der Horkheimer Arena. Buchen mit der ersten Sieben, bei Horkheim sah man sich genötigt mit T.Wacker auf außen zu starten, welcher sofort den Grundstein für den Heimsieg „legte“. In einem offensiven Schlagabtausch konnten die Hausherren gegen die offensive Abwehr immer wieder in Führung gehen, sich jedoch nicht absetzen.

Grund hierfür waren schnelle Ballgewinne und meist souveräne Abschlüsse von Balkan-Bomber Luka Omrcanin. Erst zur Halbzeit setzte sich die Oisbe besser ab als jeder Kaffeesatz(19:15, 30.Min).

Auch in den zweiten 30 Minuten konnten die Gäste immer wieder Tore verBuchen, schafften jedoch nie den Ausgleich. Simon Wüstholz, pünktlich zu Fasching als Uwe Gensheimer verkleidet, lief zur Hochform auf und bewies seine Stärke aus sieben Metern. So oft auf dem Strich wie der Top-Torschütze lohnt sich eine Stempelkarte in der Hafenstraße. 9 von 9 gibts sonst nur beim Kegeln. Durch die Offensive Abwehr kam immer wieder die Ein-Mann-Abrissbirne Thiele zum Zug, Konsequenz Tor oder Siebenmeter. Hinten droschen Mauk und Thiele besser als jeder Bauer das Korn.

TSB1b | 19:42:41 25.02.2019 | 127x gelesen

JH Flein – Horkheim : JSG Necker – Kocher 39:32

JSG Neckar-Kocher 2 - männl. C-Jugend 32:39

Mit einem Kader von nur 8 Spielern musste die männliche C- Jugend diese Saison bestreiten. Dennoch konnten Trainer Malte Willms und Betreuer Levin Rösch die Jungs immer wieder motivieren und auch gegen  körperlich überlegene Mannschaften attraktiven Handball  zeigen.